2008-09-26

Ausgerechnet Buxtehude!



"Buxtehude! Wissen Sie etwa, wo Buxtehude liegt? Ausgerechnet Buxtehude! Das befindet sich doch sicher südlich von Kiel? Aber liegt es auch westlich von Hamburg? Ganz sicher liegt Buxtehude doch weiter im Norden als Kassel! Wer über so brilliante Deutschlandkenntnisse verfügt, dass er Fragen dieser Art mit links beantwortet, hat allerbeste Chancen, das Spiel zu gewinnen."

So beginnen die Spielregeln des Kartenspiels "Ausgerechnet Buxtehude!" aus meiner Spielesammlung. In diesem Spiel geht es darum, die eigenen Ortskarten korrekt zueinander zu platzieren oder den Mitspielern Irrtümer nachzuweisen. Ein Spiel, in dem Außendienstmitarbeiter, Geographen und Wohnmobilfahrer leichte Vorteile einbringen.

Auf dem Foto ist ein Giek-Ewer, ein typisches plattbodiges Frachtschiff der Niederelbe, vertäut in der Ostfleth zu sehen. Bis 1962 fuhren solche Frachtewer mit einer Beladung bis zu 100 Tonnen in die Flethe hinein. Die Flethe wurden schon bei der Stadtgründung gegen Ende des 13. Jahrhunderts als innerstädtischer Hafen angelegt. Die grachtenartige Flethanlage nach niederländischem Muster soll besonders charakteristisch für die Buxtehuder Altstadt sein.

Ein Blick vom Turm der St. Petri-Kirche auf die Lange Sraße


Nur der Vollständigkeit halber sei nachgetragen, dass wir die vergangene Nacht - nach einem gemeinsam zubereiteten und verspeisten Spaghetti-Mahl - auf dem Festplatz von "Auld" Jork verbrachten.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite